Bus & Bahn Wetter Seite vorlesen Suchen
Menü

"Mehr lesen" - Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) gültig ab dem 30.05.2020

"Mehr lesen"  - Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) gültig ab dem 30.05.2020

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO), in ihrer ab dem 30.05.2020 gültigen Fassung.

Folgende wesentlichen Änderungen sind zu benennen:

Kontaktbeschränkungen

Neu zu beachten:

Ab 30. Mai können sich auch Gruppen von bis zu zehn Menschen in der Öffentlichkeit treffen. Allerdings muss rückverfolgt werden können, wer an dem Treffen teilgenommen hat (Paragraph 2a).

Was bleibt:

Abstandsregel (1,5 Meter) zu allen anderen Personen und Maskenpflicht in bestimmten Bereichen.

Kultureinrichtungen

Neu zu beachten:

Kinos, Theater, Oper- und Konzerthäuser können wieder öffnen

Was bleibt:

Musikfeste, Festivals und Ähnliches bleiben bis mindestens zum 31. August untersagt

Sport

Sport (nicht-kontaktfrei) im Freien ist wieder möglich für Gruppen von bis zu zehn Menschen. Das gilt in dem Rahmen auch für Wettbewerbe im Breiten- und Freizeitsport. Bahnen-Schwimmbecken, auch in Hallenbädern, sind wieder erlaubt. (Paragraph 9)

Busreisen

Sind unter Auflagen wieder möglich. Ähnliches gilt für Sommerferienangebote wie Tagesausflüge, Freizeiten, Stadtranderholung, Reisen. (Paragraph 15, Absatz 4 und 5)

Fachmessen

Fachmessen, -kongresse und -tagungen sind wieder erlaubt. (Paragraph 11)

Anlage Hygiene- und Infektionsschutzstandards zur CoronaSchVO vom 30.05.2020

Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Coronaschutzverordnung, aktualisiert am 7. Mai 2020