Menü

Bebauungsplan Nr. 154 „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“ sowie 75. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Overath „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“

Bebauungsplan Nr. 154 „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“ sowie 75. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Overath „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“

Offenlagebeschluss des Bebauungsplanes Nr. 154 „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“ sowie der 75. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Overath „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“

Der Bau- und Planungsausschuss der Stadt Overath hat in seiner Sitzung am 23.08.2022 die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 154 „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“ sowie der 75. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Overath „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“ gemäß den Bestimmungen des Baugesetzbuches beschlossen:

Beschluss:

1. Der Der Bau- und Planungsausschuss der Stadt Overath macht sich die Prüfung und die Abwägungsvorschläge der Verwaltung zu den während der Beteiligungen gemäß §§ 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB eingegangenen Stellungnahmen zum Bebauungsplan Nr. 154 „Dr.-Ringens-Straße-Nord“ und zur 75. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Overath "Dr.-Ringens-Straße-Nord" zu Eigen.

2. Der Bau- und Planungsausschuss beschließt, den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 154 „Dr.-Ringens-Straße-Nord“ und der 75. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Overath "Dr.-Ringens-Straße-Nord" nebst Begründung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Gleichzeitig mit der Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB soll die Einholung der Stellungnahmen nach § 4 Abs. 2 BauGB durchgeführt werden.

Für das geplante Bebauungsplanverfahren ist es notwendig den Flächennutzungsplan im Parallelverfahren zu ändern. Die gestellte landesplanerische Anpassungsanfrage an die Bezirksregierung mit Datum vom 04.03.2020 wurde mit dem Bescheid vom 25.03.2020 positiv beschieden. Das Plangebiet wird von einem Gewerbegebiet in ein Mischgebiet (§6a Bau NVO Urbane Gebiete) überführt.

Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt im zweistufigen Verfahren, da Beeinträchtigungen des unmittelbar angrenzenden Natura 2000 - FFH-Gebietes DE-5109-302 (Agger) nicht ausgeschlossen werden können (§1 Abs. 6 Nummer 7 Buchstabe b BauGB).

Ziel der Bauleitplanung ist die Schaffung von benötigtem Wohnbauflächen in Kombination mit Dienstleistungs- und Gewerbeflächen in räumlich direkter Nähe zum Overather Stadtzentrum.

Die Lage des Plangebietes ist dem beigefügten Übersichtsplan (nicht maßstabsgerecht) zu entnehmen.

Die Entwürfe sowie die Begründungen und Umweltberichte zum Bebauungsplan sowie zur Flächennutzungsplanänderung sowie die Abwägungen der eingegangenen Anregungen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und die ergänzenden Fachgutachten werden in der Zeit vom 26.09.2022 bis einschließlich 28.10.2022im Amt für Bauplanung und Bauordnung der Stadt Overath, Hauptstr. 10, 1. Obergeschoss während der nachstehend genannten Dienststunden öffentlich ausgelegt.

morgens: montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr,
nachmittags: donnerstags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Die Entwürfe sowie die Begründungen, Umweltberichte und Abwägungen der eingegangenen Anregungen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und die ergänzenden Fachgutachten können ebenfalls auf der Internetseite der Stadt Overath unter https://www.overath.de/aktuelle-bauleitplanung.aspx  eingesehen werden.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

Umweltbezogene Informationen in Fachgutachten:

- Artenschutzrechtliche Prüfung Stufe I und II (ASP) (u.a. Bewertung Stufe II: Vertiefende Analyse der betroffenen planungsrelevanten Arten) „Urbanes Quartier“ - Bebauungsplan Nr. 154 „Dr. Ringens-Straße“ in Overath, Rietmann Beratende Ingenieure, Königswinter, Juli 2022

- FFH-Verträglichkeits-Vorprüfung (FFH-VVP) „Urbanes Quartier“ - Bebauungsplan Nr. 154 „Dr. Ringens-Straße“ in Overath (u.a. Beurteilung der Erheblichkeit von potentiellen Vorhabenbedingten Beeinträchtigungen/ Verträglichkeit des Vorhabens) Rietmann Beratende Ingenieure, Königswinter, Juli 2022

- Prognose der Geruchsimmissionen im Bereich der Dr.-Ringens-Straße in Overath (u.a. Beurteilung der Geruchsimmissionen, Immissionsprognose), ANECO Institut für Umweltschutz GmbH & Co., Mönchengladbach, Mai 2021

- Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Nr. 154 „Dr.-Ringens-Straße-Nord“, Stadt Overath (u.a. Geräuschsituation gemäß TA Lärm, Schallminderungsmaßnahmen), Kramer Schalltechnik GmbH, Sankt Augustin, Mai 2022

- Verkehrliche Untersuchungen zum Bebauungsplanverfahren; Bebauungsplan Nr. 154 Dr.-Ringens-Straße, Overath (u.a. Abschätzung des Verkehrsaufkommens, Zusammenfassung der Leistungsfähigkeitsanalysen), Bernard Gruppe ZT GmbH, Köln, Mai 2022

Umweltbezogene Informationen in dem Umweltbericht mit integriertem Landschaftspflegerischen Fachbeitrag zum Bebauungsplan Nr. 154 „Overath – Dr.-Ringens-Straße-Nord“

- Darstellung der in Fachgesetzen und Fachplänen festgelegten und für die Planung relevanten Umweltschutzziele

- Bestandsaufnahme, Beschreibung und Bewertung der Umweltsituation; Analyse der Umweltauswirkungen hinsichtlich folgender Schutzgüter:

Fauna (insbesondere Amphibien, Vögel, Fledermäuse), Flora und biologische Vielfalt (insbesondere zum Thema Inanspruchnahme von Lebensräumen/ Vegetationsstrukturen), Boden / Fläche (insbesondere zum Thema Neuversiegelung/ Versiegelungsgrad), Wasser
(Auswirkungen auf Grundwasser und Oberflächengewässer), Klima und Luft (Auswirkungen aufgrund von Flächenversiegelung), Landschaft und Siedlungsbild (Auswirkungen aufgrund von Neubebauung), Mensch und seine Gesundheit (Auswirkungen zum Thema Lärm aufgrund von Bestandsstrukturen), Kultur- und sonstige Sachgüter, Wechselwirkungen und Wirkungsgefüge

- Maßnahmen zur Vermeidung, Verminderung und Ausgleich nachteiliger Auswirkungen

Umweltbezogene Informationen in dem Umweltbericht zur 75. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Overath "Dr.-Ringens-Straße-Nord"

- Darstellung der in Fachgesetzen und Fachplänen festgelegten und für die Planung relevanten Umweltschutzziele

- Bestandsaufnahme, Beschreibung und Bewertung der Umweltsituation; Analyse der Umweltauswirkungen hinsichtlich folgender Schutzgüter:

Fauna (insbesondere Amphibien, Vögel, Fledermäuse), Flora und biologische Vielfalt (insbesondere zum Thema Inanspruchnahme von Lebensräumen/ Vegetationsstrukturen), Boden / Fläche (insbesondere zum Thema Neuversiegelung/ Versiegelungsgrad), Wasser
(Auswirkungen auf Grundwasser und Oberflächengewässer), Klima und Luft (Auswirkungen aufgrund von Flächenversiegelung), Landschaft und Siedlungsbild (Auswirkungen aufgrund von Neubebauung), Mensch und seine Gesundheit (Auswirkungen zum Thema Lärm aufgrund von Bestandsstrukturen), Kultur- und sonstige Sachgüter, Wechselwirkungen und Wirkungsgefüge

- Maßnahmen zur Vermeidung, Verminderung und Ausgleich nachteiliger Auswirkungen

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 UmwRG (Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes) in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3 S. 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können (§ 3 Abs. 3 BauGB)

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zu den Bauleitplänen unter der oben aufgeführten Adresse schriftlich (postalisch oder per E-Mail) bei der Stadt Overath eingereicht oder zu den vorbezeichneten Zeiten zur Niederschrift erklärt werden. Nach Ablauf der Auslegungsfrist entscheidet der Rat der Stadt Overath in öffentlicher Sitzung über die eingegangenen Stellungnahmen. Das Ergebnis wird mit Angabe der Entscheidungsgründe mitgeteilt. Nicht fristgemäß abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. (gem. § 3 Abs. 2 S.2 BauGB, § 4a Abs. 6 BauGB)

Die schriftlichen Stellungnahmen richten Sie bitte an die Stadt Overath, Amt für Bauplanung und Bauordnung, Hauptstraße 10, 51491 Overath oder per E-Mail an: planverfahren@a4b9eec6adf24273a7b7ad75d7decaf5overath.de .

Barrierefreiheit: Die erste Etage ist nur über eine Treppe erreichbar. Auskünfte zum Verfahren und Einsichtnahme sind auch im Erdgeschoss auf Anfrage jederzeit möglich. Einen stufenlosen Eingang finden Sie auf der Rückseite des Gebäudes (von der Westseite des Gebäudes aus zugänglich).

Rechtsgrundlage: § 3 Abs. 2 BauGB in der bei Veröffentlichung dieser Bekanntmachung geltenden Fassung.

Overath, den 16.09.2022

gez.
Christoph Nicodemus
Der Bürgermeister

Downloads:
Geltungsbereich
BP Nr. 154: Abwägungstabelle frühzeitige Beteiligung
BP Nr. 154: Planzeichnung
BP Nr. 154: Begründung
BP Nr. 154: Textliche Festsetzungen
BP Nr. 154: Umweltbericht inkl. Landschaftspflegerischer Fachbeitrag (LFB)
BP Nr. 154: Umweltbericht inkl. Landschaftspflegerischer Fachbeitrag (LFB) – Angaben Ökokonto Maßnahmenfläche
BP Nr. 154: LFB Karte 1: Bestands- und Konfliktplan
BP Nr. 154: LFB Karte 2: Maßnahmenplan
BP Nr. 154: FFH-Verträglichkeitsvorprüfung
BP Nr. 154: Artenschutzprüfung
BP Nr. 154: Artenschutzprüfung Formular A
BP Nr. 154: Artenschutzprüfung Formular B Fledermäuse
BP Nr. 154: Artenschutzprüfung Formular B Girlitz
BP Nr. 154: Schallschutzgutachten
BP Nr. 154: Geruchsgutachten
BP Nr. 154: Geruchsgutachten - ergänzende Gutachterstellungnahme
BP Nr. 154: Verkehrsuntersuchung
BP Nr. 154: Verkehrsuntersuchung Anlagenband
75. FNP: Abwägungstabelle frühzeitige Beteiligung
75. FNP: Planzeichnung
75. FNP: Begründung
75. FNP: Umweltbericht