Bus & Bahn Wetter Seite vorlesen Suchen
Menü

Parkberechtigung für Behinderte

Für die Benutzung der Behindertenparkplätze gibt es spezielle Parkberechtigungen

Für Schwerbehinderte mit dem Vermerk "aG" (außergewöhnlich Gehbehinderte) sowie für Blinde mit dem Vermerk "BL" im Ausweis stehen besonders gekennzeichnete Parkplätze zur Verfügung. Auf diesen Plätzen dürfen Fahrzeuge nur mit einer speziellen Genehmigung abgestellt werden. 

Diese Parkberechtigungen werden gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit den oben genannten Vermerken oder des entsprechenden Bescheides des Versorgungsamtes und eines Passfotos vom Bürgerbüro kostenfrei ausgestellt.

Bundesweite Parkerleichterung für Schwerbehinderte 
Wer die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt, kann bei Vorliegen der nachstehenden Voraussetzungen eingeschränkte Parkerleichterungen erhalten:

  • Schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen G und B und einem Grad der Behinderung (GdB) von wenigstens 80 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken).
  • Schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen G und B und einem GdB von wenigstens 70 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken) und gleichzeitig einen GdB von wenigstens 50 für Funktionsstörungen des Herzens oder der Atmungsorgane.
  • Schwerbehinderte Menschen, die an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa erkrankt sind, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 60 vorliegt.
  • Schwerbehinderte Menschen mit künstlichem Darmausgang und zugleich künstlicher Harnableitung, wenn hierfür ein GdB von wenigstens 70 vorliegt.

Ausnahme: Die mit dem blauen Parkplatzschild einschließlich Zusatzschild "Rollstuhlfahrersymbol" gekennzeichneten "Parkplätze für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und Blinde" dürfen nicht benutzt werden!

Hinweis
Das Vorliegen der Voraussetzungen dieser Ausnahmegenehmigungen wird in jedem Einzelfall geprüft.

Unterlagen
  • gültiger Schwerbehindertenausweis (Buchstaben aG oder Bl)
  • Personalausweis
  • Passbild
Für die bundesweite Parkerleichterung werden folgende Unterlagen benötigt:
  • gültiger Schwerbehindertenausweis
  • gültiger Personalausweis

Gebühr
Die Ausstellung der Parkausweise ist kostenlos.

Diese Parkberechtigungen werden auf formlosen Antrag und eines Passfotos von der Straßenverkehrsbehörde Overath, Hauptstraße 29 ausgestellt. 

Letzte Aktualisierung: 11.01.2019

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?