Textversion
Overath.de
Weihnachtsmarkt Kreutzhäuschen

Sehr großen Andrang erfuhr am ersten Adventswochenende der "Weihnachtsmarkt im Wald" in Kreutzhäuschen. Durch entsprechende Werbung in den sozialen Medien sind Besucher aus ganz NRW auf diesen besonderen Weihnachtsmarkt aufmerksam geworden. Der Anreiseverkehr der vielen Tausenden von Besuchern verstopfte in weitem Umkreis alle Ein- und Ausfallstraßen und führten zu erheblichen Verkehrsproblemen.
 
Um das auch für das zweite und dritte Adventswochenende zu erwartende Verkehrschaos  zu entzerren, hat das Ordnungsamt der Stadt Overath in Zusammenarbeit mit der Polizei folgende verkehrslenkende Maßnahmen vereinbart:
 
• Änderung der Verkehrsführung
 
o Die K 38 aus Richtung Gewerbegebiet Hammermühle kommend wird in Richtung Heiligenhaus, also links abbiegend, eine abknickende Vorfahrtsstraße
 
o Die K 38 aus Richtung Steinenbrück kommend wird im Bereich zwischen Lokenbach und der Kreuzung Kreutzhäuschen voll gesperrt. Die Anwohner erhalten eine Zufahrtsmöglichkeit.  
 
• An allen Einfallstraßen in Richtung Kreutzhäuschen werden großflächige Verkehrslenkungstafeln aufgestellt, auf denen der Verkehr über die Hauptzufahrt  K 38 aus Richtung Gewerbegebiet Hammermühle zum Veranstaltungsort gelenkt wird.
 
• Alle verbleibenden Zufahrtsstraßen erhalten auf beiden Straßenseiten Halteverbotsschilder, um die notwendigen Rettungswege freizuhalten
 
• Im Bereich des Gewerbegebiets Hammermühle wird zusätzlicher Parkraum ausgewiesen.  Der Verkehr wird entsprechend dorthin geleitet; wenn die Parkmöglichkeiten im direkten Umfeld des Weihnachtsmarktes belegt sind, wird ein Shuttle-Service zwischen den Parkplätzen im Gewerbegebiet und dem Weihnachtsmarkt zur Verfügung stehen.
 
• Sollte sich trotz dieser verkehrslenkenden Maßnahmen herausstellen, dass  erhebliche Verkehrsstörungen entstehen oder die Parkmöglichkeiten im Bereich des Veranstaltungsortes erschöpft sind, werden die Zufahrtsmöglichkeiten durch vorübergehende Straßensperrungen eingeschränkt.
 
• Der Veranstalter setzt neben des bisher bereitgestellten Ordnern 11 zusätzliche Ordner eines professionellen Verkehrssicherungsunternehmens ein, um den An- und Abreiseverkehr entsprechend zu lenken und die parkplatzsuchenden Weihnachtsmarktbesucher in die freien Parkplätze einzuweisen.
 
• Drei Außendienstmitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes werden vor Ort zur Verfügung stehen.
 
• Alle eingesetzten Ordner sind untereinander und mit der Polizei vernetzt, um im Bedarfsfall auf kurzem Wege reagieren und erforderliche Maßnahmen absprechen zu können.
 
Stadt Overath
Der Bürgermeister
Jörg Weigt


zurück
Overath.de