Textversion
Overath.de
Parkregelung für den Steinhofparkplatz

Seit Juli dieses Jahrs stehen auf dem Steinhofparkplatz 72 Parkplätze ohne Parkzeitbeschränkung zur Verfügung. Die Parkscheibenpflicht gilt seit diesem Zeitpunkt nur noch für die Parkplätze im vorderen Bereich des Steinhofplatzes – also im Bereich des Bürgerhauses.
 
Hintergrund für diese Entscheidung waren ein immer wieder geäußerter Bedarf für Langzeitparkplätze und die Neuordnung der Parkregelungen im Bereich der Glockengießerstraße. Für diesen Bereich hatte der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss auch mit Blick auf die an diesem Standort geplante Kindertagesstätte ein Zonenhaltverbot beschlossen. Dies bedeutet, dass hier – wie auch auf dem Kolpingplatz und im Parkweg - nur maximal zwei Stunden mit Parkscheibe auf markierten Plätzen geparkt werden darf.

Als Ersatz für diesen weggefallenen „Dauerparkraum“ sollten die dann eingerichteten Langzeitparkplätze auf dem Steinhofgelände dienen. Grund für diese Entscheidung war, dass der Steinhofparkplatz die geringste Auslastung der Parkplätze im Innenstadtbereich auswies.
Jetzt – nach drei  Monaten der geänderten Parkregelung – stellte sich heraus, dass der Parkdruck im Bereich des Steinhofplatzes gestiegen ist. Daher  hat sich das für Verkehrsangelegenheiten zuständige Gremium  nochmals mit dem Thema befasst.

Hier wurde vorgeschlagen, die derzeitige Parkplatzregelung auf dem Steinhofplatz zunächst zu belassen und weiter zu beobachten;  es werden jedoch ab sofort 16 bislang nur selten genutzte zusätzliche parkscheibenfreie Parkplätze im Bereich Walburgaplatz und Kemenat) aus der bestehenden Haltverbotszone herausgelöst und wieder unreglementiert zur Verfügung gestellt, um den Steinhof zu entlasten.

Auf Grund der dann vorliegenden Erkenntnisse wird  der der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 21.11.2017 über eine Neuordnung der Parkzonen entscheiden.

Jörg Weigt
Bürgermeister


zurück
Overath.de