Textversion
Overath.de
Informationskampagne des BAV zur Biotonne

Zur richtigen Befüllung der Biotonnen hat der BAV (Bergische Abfallwirtschaftsverband www.bavweb.de) eine Informationskampagne zur Unterstützung für die Kommunen gestartet. Mitarbeiter des BAV und Hilfskräfte informieren und kontrollieren aktuell die Befüllung der Overather Biotonnen vor Ort wie folgt:
 
Am Abfuhrtag wird an den zur Abfuhr bereit gestellten Biotonnen auf der Vorderseite ein rautenförmiger Aufkleber mit kurzen Hinweisen zu den häufigsten Störstoffen angebracht. Der rautenförmige Aufkleber an der Vorderseite der Biotonne dient der Information und hat nichts mit der Befüllung oder Leerung Ihres Behälters zu tun. Dieser Aufkleber wird auf allen Biotonnen dauerhaft angebracht um für die Problematik zu sensibilisieren. 
 
Gleichzeitig wird ein Infoflyer in die Briefkästen der Biotonnennutzer gelegt. Die Biotonnen werden auch einer ersten Sichtkontrolle unterzogen. Bei dieser ersten Kontrolle werden i.d.R. nur Verwarnungen ausgesprochen. Auf den Tonnendeckel kommt dann ein gelber Aufkleber.
Wenn die Biotonnen hauptsächlich Restmüll enthalten werden auch rote Aufkleber vergeben. Die Biotonnen mit rotem Aufkleber, d.h. mit einer unsachgemäßen Befüllung, sollen nicht geleert werden.
 
Beim zweiten Kontrollgang, zwei Wochen später, werden sowohl gelbe als auch rote Aufkleber verwendet. Nach der Vorwarnung mit dem gelben Aufkleber in der ersten Kontrollwoche erhalten Biotonnen, die nicht nachsortiert wurden bzw. immer noch nicht richtig befüllt sind einen roten Aufkleber und werden nicht geleert.  
 
Ziel ist es, dass nicht kompostierbare Abfälle wie Hausmüll, Verpackungsabfälle, Glasflaschen und -behälter, Plastikfolien, Plastikbeutel, auch solche mit Kompostierungshinweis aus dem Bioabfall verschwinden.

Plastikbeutel mit Kompostierungshinweis sind für das kombinierte Vergärungs- und Kompostierungsverfahren ungeeignet. Leider fehlen solche Hinweise auf den Verpackungen dieser Beutel. Der Behandlungsaufwand durch die Ausschleusung der Störstoffe wird immer größer und auch die Qualität des Kompostes wird durch kleine Partikel z.B. von Glas und Kunststoff beeinträchtigt, die sich bei allem technischen Aufwand nicht entfernen lassen. 
 
Als Ansprechpartner für die Bürger steht die gebührenfreie Telefonnummer der BAV-Abfallberatung 0800 / 805 805 0 zur Verfügung.
 
Siehe auch beiliegenden Flyer.


zurück
Overath.de