Bus & Bahn Wetter Seite vorlesen Suchen
Menü

„Emissionsfreie Mobilität für Overath“ / Kick-Off Veranstaltung am 24.04.2019 um 19.00 Uhr im Kulturbahnhof in Overath

„Emissionsfreie Mobilität für Overath“ / Kick-Off Veranstaltung am 24.04.2019 um 19.00 Uhr im Kulturbahnhof in Overath

Am 1.10.2017 wurde in Overath die Umweltzone eingeführt. Das Ziel dieser Maßnahme ist Emissionen im Stadtgebiet nachhaltig zu senken. Viele sehen sich durch eine Umweltzone in ihrer Mobilität eingeschränkt. Das Thema Mobilität und erst recht emissionsfreie Mobilität, ist deshalb ein sehr komplexes Thema und erfordert ein Umdenken. Doch, was ist der richtige Weg? Es gibt unterschiedliche Richtungen und die verschiedensten Ansätze. Ich möchte deshalb diese Veranstaltung mit dem Thema "emissionsfreie Mobilität in Overath" für alle Bürgerinnen und Bürger in Overath anbieten und freue mich auf ihren Besuch. An diesem Abend habe ich zwei Referenten zum Thema Wasserstoff eingeladen.
 
H2 Mobility sucht Wasserstoffpioniere in Deutschland:
Die H2 Mobility Deutschland ist verantwortlich für den flächendeckenden Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur zur Versorgung von Pkw mit Brennstoffzellenantrieb in der Bundesrepublik. Deshalb sucht sie nach Regionen, in denen Potential für eine lokale Flotte von Wasserstoff-Fahrzeugen besteht. Bei ausreichendem Bedarf baut die H2 Mobility dort anschließend eine Wasserstofftankstelle und übernimmt deren Betrieb. In der App „H2.LIVE“ sind alle aktiven und in Planung befindlichen Stationen dargestellt.
 
Gibt es ein solches Potential in unserer Region?
Nachhaltiges Umwelt- und Mobilitätsmanagement: RVK bewegt die Region umweltbewusst
In den Unternehmensgrundsätzen hat die RVK das Ziel „Null Emission“ fest verankert. Nach und nach ersetzt die RVK ihre Fahrzeugflotte durch Fahrzeuge mit umweltfreundlichen Antrieben. Demnächst wird die RVK auch im Rheinisch-Bergischen Kreis emissionsfreie Brennstoffzellen Hybridbusse einsetzen.
 
Mit der Teilnahme an europaweiten Programmen zur Förderung der E-Mobilität leistet die RVK einen Beitrag zur Marktaktivierung der Brennstoffzellen-Hybridbusse. Darüber hinaus forciert die RVK die entsprechende Tankstellen-Infrastruktur. Ab 2030 plant das Unternehmen, ausschließlich emissionsfreie Fahrzeuge zu beschaffen. Die RVK gehört als „Schrittmacher“ zu den Unternehmen, die sich überdurchschnittlich um den Klimaschutz bemühen und eine Vorbildfunktion einnehmen.
 
BAFO – Bürger für autonomes Fahren in Overath
Weiterhin kann sich Overath glücklich schätzen, dass sich eine Initiative von Bürgerinnen und Bürger, nämlich "Bürger für autonomes Fahren in Overath", kurz BAFO genannt, intensiv mit dem Thema "Alternative Mobilität" beschäftigt. An diesem Abend möchten Vertreter der Initiative über ihre Tätigkeit berichten und gleichzeitig aufzeigen, welche Möglichkeiten konkret in Overath durchgeführt werden könnten. Hierzu wird aktuell das Carsharing und Ridesharing Modell für Overath vorgestellt.
 
Diese und andere parallele Themen möchten wir gerne am 24. April 2019 mit Experten und mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Kulturbahnhof diskutieren.
 
Jörg Weigt

Bürgermeister