Bus & Bahn Wetter Seite vorlesen Suchen
Menü

Ausbau der Ortsdurchfahrt Overath-Mittelbech bis Lokenbach im Zuge der K 38

Ausbau der Ortsdurchfahrt Overath-Mittelbech bis Lokenbach im Zuge der K 38

Da die Fahrbahn im Bereich der Ortsdurchfahrten Overath-Unterbech bis Mittelbech, im Mittel nur ei-ne Breite von ca. 4,0 m aufweist, ist selbst der Begegnungsfall LKW/PKW nur unter Inanspruchnah-me der Bankette möglich und führt damit zu häufigen Gefahrensituationen im Begegnungsverkehr, zumal keinerlei Anlagen für Fußgänger und Radfahrer vorhanden sind. Darüber hinaus ist der beste-hende Straßenaufbau den heutigen Anforderungen an den Verkehr nicht gewachsen und führt län-gerfristig zur Zerstörung der Straße, insbesondere durch die starke Beschädigung der Bankette. Auch ist die Straßenentwässerung in nahezu dem gesamten Straßenzug nicht geordnet. Hier führt unkontrolliert abfließendes Wasser zu erheblichen Ausspülungen im Bankettbereich und auch in den anliegenden Grundstücken.
 
Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit sind seitens des Kreises hierzu folgende Maßnahmen vor-gesehen:
 
Die Fahrbahn innerhalb der Ortslagen Mittelbech bis Lokenbach wird in einer Breite von 5,50 m aus-gebaut. Am nördlichen Fahrbahnrand wird ein straßenbegleitender Rad-/ Gehweg in einer Breite von 2,25 bis 2,75 m in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Flächen angeordnet. Der südliche Fahrbahnrand wird durch einen 0,50 m breiten bordgeführten Schrammbord begrenzt.
 
Mit dem Ausbau der K 38 wird auch die Straßenentwässerung innerhalb der Ortslagen neu geordnet. Dabei wird das Niederschlagswasser der K 38 im Bereich der Ortslagen Lokenbach bis Mittelbech über einen Regenwasserkanal gesammelt und dann entsprechenden Regenrückhaltebecken zuge-führt, die das Wasser dort reinigen und gedrosselt an den Holzbach abgeben.
 
Mit den Straßenbauarbeiten werden gleichzeitig auch umfangreiche Verlegungen von Wasser- und Stromleitungen durch die Stadtwerke Overath bzw. die Aggerenergie durchgeführt.
 
Mit den einleitenden Bauarbeiten soll nun am 06.08.2018 begonnen werden. Die geplante Bauzeit für die Straßen- und Kanalbauarbeiten beträgt dann insgesamt 18 Monate.
 
In diesem Zusammenhang müssen auch zeitnah Baumfällarbeiten entlang der K 38 im Bereich Mit-telbech durchgeführt werden. Diese Arbeiten werden im Rahmen des Artenschutzes durch das Vete-rinäramt des Kreises mit begleitet.
 
Die gesamtem Straßen- und Kanalbauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung des Teilabschnittes der K 38 zwischen Einmündung Am Griemmerich und Ende Ortsausgang Lokenbach für alle Verkehrsteil-nehmer. Die Anlieger können jedoch wechselseitig die Baustelle je nach Baufortschritt der Maßnah-me entweder von Untereschbach oder Kreutzhäuschen jederzeit passieren.
 
Der Schulbusverkehr und der Bürgerbus der Stadt Overath sind informiert und werden entsprechend den Bauzuständen ihren Verkehr hierauf einrichten. Gleiches gilt für die Rettungsleitstelle, die über den Bauzustand und die sich daraus ergebenden Andienwege, täglich informiert werden.
 
Den großformatigen Ausführungsplan für die Baumaßnahme und die Pläne zur Umleitungsbeschilde-rung können Sie auch in digitaler Form auf der Internetseite des Rheinisch-Bergischen Kreises www.rbk-direkt.de unter dem Behördenlotsen mit dem Suchbegriff K 38 einsehen.
 
Die aktuellen Baukosten für die Straßen- und Kanalbauarbeiten belaufen sich auf rd. 1,8 Mio €.
 
Der Rheinisch-Bergische Kreis bittet für die Gesamtsituation die sich im Rahmen der Ausbauarbeiten im Zuge der Kreisstraße 38 ergibt um Verständnis.